Wenn der Prüfer mit dem Laptop kommt - Fit für die elektronische Betriebsprüfung

Workshop: am 21.03.2019 von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Ort: Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg / Bildungszentrum
Adresse: 15230 Frankfurt (Oder), Spiekerstraße 11

Telefon: 0335 5619122
Telefax: 0335 5619123
E-Mail: henrik.klohs@hwk-ff.de
Internet: www.hwk-ff.de

Anmeldung
Programm
Anfahrt

Anmeldung

Programm

Unternehmen sind in Deutschland verpflichtet ihre steuerrelevanten Daten für den Zugriff durch die Betriebsprüfung maschinell auswertbar zu archivieren und zeitnah zugänglich zu machen. Die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) sind zu erfüllen. Die Außenprüfer der Finanzverwaltung werten im Rahmen der elektronischen Betriebsprüfung die Steuerdaten mit einer Prüfsoftware aus. Im Fokus steht jedoch nicht mehr die Analyse einzelner Daten, sondern der gesamte Buchführungsprozess inklusive der daran beteiligten Vorsysteme und Schnittstellen (z. B. Fakturaprogramme, Warenwirtschaft, Zeiterfassung).

Jährlich werden bei einer Vielzahl von  Unternehmen steuerliche Außenprüfungen (Betriebsprüfungen) durchgeführt. Nicht selten kommt es zu dazu, dass  beträchtliche Steuerbeträge nachgefordert werden.

Was Sie im Zusammenhang mit der elektronischen Betriebsprüfung beachten sollten, erfahren Sie in der Veranstaltung am 21. März 2019 von 16:00 - 19:00 Uhr in den Konferenzräumen der Handwerkskammer. 

Die Vorträge  von Herrn Stefan Weimann von der DATEV eG, vom Steuerberater Herrn Stephan Wall und vom Betriebsprüfer Herrn Karsten Penk zeigen anhand von Praxisbeispielen auf, was Sie bei der elektronischen Betriebsprüfung erwartet, wie Sie sich vorbereiten können und wie der Steuerberater Sie dabei unterstützen kann.


Anmeldung online oder per Post / Fax



Anfahrt